happy-challenge – Tag 16 – Hilfsmittel im Alltag

Hilfsmittel im Alltag

Hilfsmittel im Alltag

Challenge Tag 16

Immer wieder werde ich gefragt, ob ich eigentlich „einfach so“ ein happy-girl bin oder ob ich da den ein oder anderen Tip hätte. Das eine ist die Lebenseinstellung, das andere sind Hilfsmittel im Alltag, die ich dir heute sehr gerne präsentiere.

Wie schon gestern erwähnt, ist die richtige Einstellung für mich das A und O im Leben. Es nützt alles nichts, wenn du von Grund auf alles Scheisse finden willst. Ich denke, dass die richtige Mischung aus allem die Essenz ist.

Zauberspray’s von Lavylites und ätherische Öle

Diese Wahnsinn’s-Spray’s kenne ich bald zwei Jahre und es ist mir die letzten Jahre nichts vergleichbar Gutes begegnet. Ich und mein Mann, ebenfalls unsere  beiden Hunde lieben sie heiss und es vergeht kein Tag ohne. Diese Zauberspray’s enthalten „lediglich“ 3000 Wirkstoffe und Informationen, also NULL Chemie.

Gerne kannst du über mich die Produkte beziehen.

Die Spray’s kommen direkt auf die Haut wie ätherische Öle (diese werden jedoch verdünnt mit einem Trägeröl), somit erfolgt eine Aktivierung der Selbstheilungs-Kräfte. Obwohl die Produkte als Kosmetik angepriesen werden, ist es sehr erstaunlich was sich alles zeigt!

Bei den ätherischen Ölen sprechen wir von ähnlichem, ebenfalls eine Jahrtausend alte Geschichte. Diese Öle (selbstverständlich ganz klar vermerkt, dass ich von hochwertigen und reinen, echten Ölen ohne chemische Zusätze spreche!), werden innerlich wie äusserlich angewendet und gerade über das lymbische System (Geruchsnerven) erfolgt eine massive Verbesserung.

Gerade depressive Verstimmungen im Winter sind extrem empfänglich für die Öle über einen Diffuser oder eine Duftlampe. Ich hoffe sehr, dass du dieses schon erleben und geniessen durftest? Ebenfalls sind natürlich auch Massagen mit ätherischen Ölen eine Wucht und bringen enorm viel.

Kartendeck und Affirmationen

Weil dieses Thema für mich so extrem wichtig ist, hab ich ja bereits in der Challenge separat darüber geschrieben, hier mehr darüber: http://www.erdbeerstern.com/kartendeck-und-affirmationen/ 

Es müssen ja nicht Orakelkarten sein, sondern hier denke ich viel mehr an motivierende Tageskarten. Da gibt es wunderschöne Engeldeck’s oder ganz viele andere Karten, google mal oder geh in eine grössere Buchhandlung.

Räuchern und Rituale im eigenen Heim

Auch Räuchern gehört seit vielen Jahren für mich einfach dazu, immer wieder, recht regelmässig sogar. Natürlich räuchere ich nicht jede Woche das ganze Haus aus, aber doch wöchentlich die meist besuchten Räume und natürlich meinen Praxisraum nach jedem Klienten.

Ich liebe die wunderbaren Düfte schon viele Jahre und bin überzeugt, dass auch du spürst, wenn sich etwas verändert hat um dich herum! Hier kannst du genaueres nachlesen, ich hab schon einmal ausführlicher darüber geschrieben: http://www.erdbeerstern.com/raeuchern-wirkt-wunder/

Wenn du noch gar keine Erfahrung mit Räuchern hast, besorge dir nur mal weissen, getrockneten, guten Salbei und wenn du magst etwas Weihrauch. Das genügt voll und ganz für den Anfang.

Auch Rituale an Vollmond oder sonst passenden Zeiten mag ich sehr, das Mystische fasziniert mich schon viele Jahre. ErdbeerStern setzt sich ja zusammen aus der Erdbeere für die Süsse des Lebens und dem Stern für die Magie ;-).

Delila – Essenzen

Auch diese Produkte hab ich vor ein paar Jahren kennen gelernt und mag sie sehr. Ich kann grundsätzlich nichts verkaufen, was ich nicht selber überzeugt anwende! Die Essenzen werden ausgetestet und tropfenweise über einen gewissen Zeitraum eingenommen. Auf der Webseite von www.delila.at kannst du mehr sehen und in der Schweiz sind die Produkte über mich erhältlich.

Auch hier handelt es sich um reine Natur und es immer wieder faszinierend was so ein paar „Tröpfli“ bewirken. Man sollte die Hilfe aus der Natur nie unterschätzen!

Auch die Sprays’s für die Räume oder die Aura sind sensationell in der Anwendung! Man muss sie einfach lieben, sie tun einfach der Seele gut. Mit dem Symbol-Set kann man wunderschöne Heilkreise legen, was ich auch sehr gerne und regelmässig tue.

Dann sind da noch die Engel und Feen

Hier oute ich mich sehr gerne und erzähle dir von meinen Gesprächen mit meinen Engeln und Feen. Ich denke, dass das viel mehr tun, aber nicht gerne dazu stehen;-)… An Engel so richtig glauben tu ich seit dem Tag an welchem mein Papa verstorben ist, da hab ich sie das erste Mal so richtig wahr genommen.

Die Engel sind da, sie wollen um Hilfe gebeten werden und tun nichts einfach so zum Spass oder weil sie denken, dass das jetzt sein müsste. Jeder entscheidet selber über sein Glück. Wenn du ihre Hilfe brauchst, dann bitte sie dazu und ganz wichtig, bedanke dich im Nachhinein auch bei ihnen!

Dass du dir ein Bild machen kannst, wenn es ganz ein fremdes und neues Thema ist bei dir, hier eine kurze und gerade sehr aktuelle Geschichte. Wie am Sonntag beschrieben, sind wir extra von Salzburg früher nach Hause gefahren, weil die Schwiegermutter im Sterben lag.

Beim Losfahren hab ich innerlich leise alle Engel die für den Verkehr zuständig sind gebeten, dass sie die Strassen frei machen, damit wir es pünktlich schaffen. Es war unglaublich und mein Mann hat mich öfters ungläubig angeschaut und gemeint, dass es sowas doch gar nicht gibt. Die Strassen waren nämlich auf der Strecke seit Stunden komplett verstopft!

Wir waren in Rekordzeit zuhause, danke meine Engel!

So, das ist ein bisschen aus dem Nähkästchen von meinem Alltag geplaudert. Du siehst, auch ein happy-girl (oder Omi) hat so gewisse „Geheimtips“;-).

Gerne gebe ich dir auf Anfrage genauere Info’s über die Produkte, kontaktiere mich.

Wünsche dir einen wunderschönen Dienstagabend und erzähle mir gerne von deinen kleinen Helfern.

Zauberhafte und magische Grüsse

Monika

Facebooktwitterpinterest
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hinterlasse mir ein Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: